Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tribes:Ascend | Deutsches Tribes:Ascend Forum mit Clan & Wiki . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horrorwind

Administrator

  • »Horrorwind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Wohnort: Frankfurt am Main

Tribes ID: Horrorwind

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juli 2013, 12:35

Meine E-sport Erfahrungen

Wie schon in dem anderen Thread angekündigt, raffe ich mich nun endlich dazu auf das hier mal zu "Papier" (Pixel?) zu bringen.


Ich habe früher, als ich so ca. 16 war, mit Cs 1.5 angefangen, das war auch mitunter meine erste Erfahrung im bereich Online-gaming, wenn man Warcraft 3 dazu zählt, was quasi im selben Zeitraum neu war, und viel gespielt wurde von mir. Warcraft 3 als RTS war für mich durch die Massen an Fun-Maps mehr oder minder eine art Ablenkung wenn es in Cs damals nicht so gut lief, also nur zum abreagieren, Spaß haben etc.

Das ganze gieng für mich auf der "Casual" Schiene in Cs 1.5 bis das 1.6 Update kam, ab da habe ich erstmal gemerkt das da mehr drin steckt für mich, und habe so in zahlreichen Clans mitgespielt. In krassen Zeiten war das sogar so, das ich auf Stammservern ungern gesehen war, weil die anderen dann meinten ich würde Cheaten usw, was mitunter von Kick/Bann-versuchen begleitet war. Nach und nach wurde ich durch mehr Zeitinvestition besser und besser, und ich erinnere mich an eine "Schul-LAN" von einem Kollegen, in der ich mir den Spaß machte, only AWP zu spielen, und mich fokkusiert hatte auf nahkampf-AWP, was viele dort zur weißglut gebracht hatte :rolleyes: Das Frustsaufen war glücklicherweiße nicht weit ^^

Irgendwann habe ich dann von der ESL gehört, und mich aus spaß dort angemeldet, um einfach mal zu testen was denn so geht. Um das kurz zu fassen, ich habe in der ESL Cs 1.6, CsCz und Warcraft 3 gespielt, wobei ich nur in Cs 1.6 halbwegs erfolgreich war, da ich die anderen Titel nie so ausgiebig gespielt hatte, und auch nicht die Zeit investieren wollte. Gerade bei Wc3 mit dem Delay ingame, es war anstrengend :S
Das beste Ergebnis hatte ich lustigerweiße in der 1on1 Liga AWP only, was mich nun garnicht wunderte, da ich damals wirklich begnadeter Sniper war 8)

Irgendwann habe ich, weil es mir vom "Erfolg" nicht gereicht hat, und ich in Cs nicht meine "Zukunft" sah, mehr und mehr Warcraft 3 DotA gespielt, was mich über kurz oder lang heute zu Heroes of Newerth gebracht hat (gott sein dank nicht LoL), wo ich seit nun dem 8.8.2010 konstant geblieben bin. Das Thema schneide ich nur kurz an, es war ein lange und schwerer Weg um dort 100% hinter das Gameplay zu kommen, und wirklich "besser" zu sein als andere, den bei derzeit 118 Helden muss man schließlich alle auswenig kennen und wissen was man in welcher Situation macht (Konter gegen Tanks, etc pp)

Wie ich damals zu Tribes:Ascend gekommen bin, ist mir ehrlich gesagt garnichtmehr im Kopf, obwohl es nicht all zu lange her ist :rolleyes: Das war sogar noch in der Open-Beta, und das einmalige Spielgefühl hat mich für die ersten paar Monate gefesselt gehabt. Zwischendurch hatte ich ja die Idee, eine Deutsche Community zu gründen, was soweit geklappt hat (hätte besser, wenn es damals nicht so einen Hansel gegeben hätte, der meinte das selbe machen zu müssen, und einen "konkurenzkampf zwischen zwei Seiten anfangen zu müssen :thumbdown: )
Community wie gesagt, hier sind wir, und ich bin soweit zufrieden damit, wobei ihr ja wisst das ich auch enttäuscht bin über die "Arbeit" von HiRez, und ihre unfähigkeit ein gutes Game am leben zu erhalten.

Nebenbei habe ich auch sehr spät angenfangen etwas Starcraft 2 in der Ladder zu spielen, was soweit sehr solide lief, ich das aber nicht hauptsächlich fokussieren wollte, da RTS´s bei weitem schwerer sind als MMOBA´s oder FPS´s.



Um ein Ende zu finden, und auf die heutige Zeit einzugehen: Im Esport bereich habe ich nun schon einiges gesehen gehabt, und kann auch sagen, die Cs 1.6 Zeit war meine "schönste" Zeit, weil die Community super war, das Gameplay war soweit super (1.5 war besser :P) und man hatte viel mehr möglichkeiten als heute. Mit Dota, und dann HoN habe ich das Spiel gefunden was mich am meisten fordert, mich anspricht und wenn es gut läuft, auch am meisten Spaß macht, aber dank Trollen und Noobs in dem Spiel, ist es auch sehr oft frustrierend ;) Ich habe in HoN schon an diversen Turnieren teilgenommen, die zwar größtenteils auf Casual´s ausgelegt waren, aber mehr kann man da leider nicht erwarten :rolleyes: und habe auch schon gut "abgestaubt" bei diesen Turnieren.


Wer möchte, kann nun fragen stellen, oder selbst von seinen Erfahrungen im E-sport berichten (bitte nicht nur nen Zweizeiler, schon etwas interessanter den Text)


Ps: Bei mir sind es jetzt dann fast 10 Jahre, scheisse bin ich Alt :whistling:

2

Sonntag, 7. Juli 2013, 13:22

Richtig angefangen mit competitive hat es logischerweise erst als ich irgendwann ca. 2000 Internet bekommen habe. Ich habe damals schon mit ein paar Kumpels LAN Partys gemacht und waren daher schon alle recht passabel in Spielen wie DoD oder CS. Über kurz oder lang dann erst ein eigenes Team gegründet um dann schließlich bei einem der Top5 Teams in Deutschland zu landen. Wobei man sagen muss, dass es damals sicherlich locker 30 deutsche Teams gab die Matches gespielt haben und in EU waren es natürlich nochmal deutlich mehr. Um 2003 rum hatte ich dann irgendwann das Gefühl, dass es in einigen Teams Leute gab die mit unfairen Mitteln nachgeholfen haben und beschlossen mit DoD aufzuhören.

Anschließend habe ich mich nach einem neuen Spiel umgeschaut und bin dann zu Red Orchestra gekommen. In meinen Augen war das immer reichlich unterschätzt, weil es auf den ersten Blick aussieht als wäre es so ähnlich statisch und langweilig wie Arma oder ähnliches aber in Wirklichkeit gab es da einige Movement-Tricks und andere Features die es ziemlich schnell gemacht haben. Da es gerade am Anfang eine extrem kleine Community war haben ein Kumpel und ich dann beschlossen im Jahr 2004 eine eigene Ladder/Community Seite (quasi wie GS, bloss besser ;)) aufzubauen. Das war insgesamt schon eine ziemlich spaßige Zeit und wir hatten mehrere League Seasons, 4 NationsCups und jährliche Turniere die zum Höhepunkt 64-Teams hatten und der Hauptpreis 8 aktuelle CPUs waren. Nebenher war das Team das ich damals gegründet hatte mit wenigen On/Off Phasen so ungefähr das Äquivalent zu idk? bei T:A (bloss das wir die Turniere auch meistens gewonnen haben :P).

Im September 2011 wurde dann schließlich Red Orchestra2 released worauf sich alle extrem gefreuten hatten, da es mit dem ersten Titel nach fast 7 Jahren wirklich zu Ende ging. Um es kurz zu machen, RO2 war durch einige üble Gamedesign-Entscheidungen für fast alle RO1 Comp Spieler eine wahnsinnige Enttäuschung und die Szene war praktisch 2-3 Monate nach Release tot. In der Zeit haben wir uns nach einem neuen Spiel umgeguckt und ich bin auf irgendwelchen Seiten auf T:A gestoßen. Das wiederum haben wir für gut befunden und haben over9000 gegründet. oShine, Schreq und markus waren aus meinem alten RO Team und den Rest haben wir so von Publics rekrutiert.

Das war's denk ich.

3

Sonntag, 7. Juli 2013, 14:34

Legt hier jetzt jeder los? Okay!

Meine Geschichte ist weit weniger spektakulär oder erfolgreich. Etwa seit 2005 nutzte ich dann mein Internet für Onlinegames und Trackmania Nations war damals das Spiel meiner Wahl. Zu lasten meiner schulichen Leistung, kam dann auch der Skill und die ersten Clans die oben mitwirbelten. Allerdings konnte ich mich nie für die Competetive-Szene begeistern, denn dort wurden/musste man eine kleine Auswahl an Maps einstudieren. Wenn man aber mal Trackmania gespielt hat, dann weiß man dass das Spiel von der Anzahl und Qualität an Maps und logischerweise dem Editor lebt. Ich selbst hab auch einige Maps gebaut und fleißig Arwards gesammelt in der immernoch sehr großen Mappingcommunity.
2008 wars dann aber auch schon vorbei mit Trackmania (als Forever&United rauskam) und ich fand spaß am nächsten Free Game, nämlich Warrock. Ein richtig ranziger FPS shooter, aber wenigstens mit schnellem Gameplay und ein paar kniffen im Movement. Für Comp hätte es auch hier gereicht, allerdings war die Community auch recht feindselig, weshalb ich nie in einem richtigen Clan gespielt habe.
Und mit Tribes Ascend hatte ich bisher meine spaßigste Zeit. Zwichen Stufe 1 und 30 jedenfalls... seit dem stagniert mein Skill. :p

Zu meinen Vorrednern muss ich sagen, dass das sehr interessant zu lesen war :)
The Whynacht in Rage

4

Sonntag, 7. Juli 2013, 15:55

Kurze Zusammenfassung:
Lange Zeit CS 1.6 (1.2 wenn man etwas LAN Zockerei)
- Erst rein funmäßig, wurde dann auf nem Public angequatscht ob ich net in nen Clan will. Mit den Leuten hab ich immer noch guten Kontakt.
- Nach der Clanauflösung wurde ich in einen anderen Clan mitgeschliffen wo nie mehr als ein paar fw's gezockt wurden. Nebenbei in mehreren EAS Teams Ersatzspieler gewesen, wurde damals vom RL Kumpel gefragt. Da nebenbei immer mal wieder GigaLiga (als es die noch gab) und 2x knapp die Finalrunden verpasst.
- Als mein Kollege mit ESL CS augehört hatte (unbegründete Cheatersperre) wurds mir auch zu dumm, weil es zig Leute gab die um längen verdächtiger spielten und davonkamen.

Trackmania ESWC / Nations forever / United Forever:
Immer wieder lustig, einige mehr oder weniger halbherzige Teams gehabt. Längste Zeit in >SAW< gewesen, erst auf Stadium anschließend auf Coast. Überlege derzeit TM2 ne Chance zu geben, hatte die Open Beta von Stadium angezockt und naja mal sehen.

Quasi zeitgleich WoW:
-Erst kleine Gammelgilde, anschließend nach und nach hochgespielt und über Bekannte die Chance bekommen mich in einer Top5 Servergilde zu beweisen wo ich dann über 2 Erweiterungen blieb, bis der Server anfing auszusterben (Kurz nach dem Firelands Patch)
Seitdem immer verschiedene Games, viel Dungeon Defenders, LoL und Team Fortress 2 bis Foregone mich zu Tribes (und hierher) gebracht hat.

Horrorwind

Administrator

  • »Horrorwind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Wohnort: Frankfurt am Main

Tribes ID: Horrorwind

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Juli 2013, 21:41

Ist schon toll zu lesen was andere für "Wege" genommen haben, hoffe da kommen noch ein paar antworten, scheut euch nicht zu antworten, ich finds genial :thumbsup:

DiamondDavid

Ehrenmember

Beiträge: 528

Wohnort: Köln

Tribes ID: DiamantDavid

Beruf: Professioneller Groundpounder,Yolo-Capper,Gen-Camper,Noob für alles

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Juli 2013, 07:07

Meine Comp.-Geschichte ist relativ unspektakulär:
Die fing Ende Mai mit T:A an :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DiamondDavid« (10. Juli 2013, 07:14)


7

Mittwoch, 10. Juli 2013, 16:44

Kouva musst du wieder stänkern?

Joah ich hab auch eigentlich keine wirkliche E-Sports Geschichte...
Ich hab früher natürlich Games online gezockt wie "Rome/Medieval 2 Total War" oder "Schlacht um Mittelerde 2", aber halt niemals competetive, wusste ich bis dahin dann auch gar nichts. Der erste Shooter den ich online gespielt hab war dann CSS, aber maximal einmal pro Woche weil ich das von meinen Eltern aus nicht durfte und nur heimlich gespielt hab. Dann als SW BF2 rauskam hab ich das online gespielt, das ging von meinen Eltern her auch klar weil man ja nur mit "licht auf droiden schießt", so zumindest meine offizielle Verlautbarung. Allerdings auch nie wirklich professionell, ich war gar nicht schlecht, aber halt mehr nicht.

Dann hab ich Pietsmiets Video zu "tribes" gesehen und war mega begeistert. Seitdem suchte ich dieses geile spiel welches mir mit abstand am besten gefällt (obwohl rome total war auch ganz nah dran ist :D )
"The World in Anarchy" - Anarchie 99
"Hodor" - Hodor

DiamondDavid

Ehrenmember

Beiträge: 528

Wohnort: Köln

Tribes ID: DiamantDavid

Beruf: Professioneller Groundpounder,Yolo-Capper,Gen-Camper,Noob für alles

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Juli 2013, 17:00

du hast auch swbf2 gezockt?o.O :D

9

Mittwoch, 10. Juli 2013, 19:15

Ich hab nur gesagt , dass der Post von David unnötig war , weil horror selbst gesagt hat , wenn wir was schreiben , dann auch richtig und nicht 1-2 Sätze.

Horrorwind

Administrator

  • »Horrorwind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Wohnort: Frankfurt am Main

Tribes ID: Horrorwind

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Juli 2013, 19:23

wtf kouva, checkst du es nicht wenn ich deinen post schon lösche? Das hatte folgenden Sinn: du spammst den Thread mit provokationen zu, und trägst nichts zum Thema bei, deswegen lass ich das hier noch bis heute abend stehen, und lösche es wieder, und sollte ich nochmal sowas von dir lesen, gibts punkte, nun verstanden? X(

Achja, antworte erst garnicht hier drauf, es gibt keine erklärung dafür wie du dich benimmst, und deine Aufgabe ist es erst recht nicht hier andere auf Fehler hin zu weisen! Pack dir endlich mal selbst an die Nase, die ist pinocchio-mäßig schon groß genug.

Edit: Ich habe mich anders entschieden, und lasse das als exempel für Kouva hier stehen, ich bin mir sicher ich brauch das hier nochmal.

Ähnliche Themen